Patienten Info

I

Immediatprothese Sofortprothese, wird unmittelbar nach Entfernung der Zähne eingesetzt um den Patienten nach Entfernung – bis zu seiner entgültigen Versorgung – nicht zahnlos zu lassen

Impfen gegen Karies ist momentan noch Zukunftsmusik, aber im nächsten Jahrhundert ist es wohl soweit. Bis dahin müssen allerdings noch zwei Probleme gelöst werden: erstens, den Kariesschutz durch die Impfung dauerhaft zu machen und zweitens, Wirkstoffe finden, die kariesauslösende Bakterien bekämpfen.

Implantate Alloplastische (aus toter Materie bestehend) Materialien zum Aufbau von Knochensubstanz und zur Verankerung von Zähnen, Brücken und ProthesenAuch hier wird ein fehlender Zahn ersetzt. In diesem Fall wird dieser analog zur Zahnwurzel im Kiefer verschraubt. Sie verwachsen mit den Kiefernknochen und kommen damit dem natürlichen Zahn recht nahe. Im Gegensatz zur Brücke werden die umlegenden Zähne nicht beansprucht.

Implantation ist das Einpflanzen von Fremdkörpern in Körperteile, beim Mund sind dies Zahnimplantate, die beispielsweise verlorene Zähne wieder befestigen oder kaputte Knochen stützen sollen. Der Verlust von Zähne kann z.B. durch das Einpflanzen eines Metallkörpers in den Kieferknochen ausgeglichen werden.

Infektionen sind nicht selten im Zahnraum. Dabei dringen krankheitserregende Stoffe in den Körper. Endogen ist eine Infektion, wenn sich die Bakterien nur im Körper vermehren, exogen ist sie, wenn die Keime auch außerhalb einen Nährboden finden.

Inlays Zahnersatz mit Inlays bzw. Onlays wird bei grossen und vor allem flächigen, d.h. mehrere Zähne betreffenden Schäden eingesetzt. Als Material wird meist Gold oder Keramik eingesetzt. Zunehmend auch ein Goldkern der mit (weisser) Keramik verkleidet ist um ein natürliches Aussehen herzustellen. Zahnersatz aus Gold gilt als langlebig (10-15 Jahre) und dem Kaudruck gut widerstehen. Keramik wird leichter spröde, lässt sich dafür aber in der Zahnfarbe kaum von den echten Zähnen unterscheiden was besonders für den sichtbaren Bereich wichtig ist. Inlays / Onlays sind komplette Füllungen die in den ausgehölten Zahn eingesetzt werden

Insuffizienz Ungenügende Leistungsfähigkeit

Um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der www.Zahn-Design.de Web Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz OK