Patienten Info

M

Markkanäle sind im Zahn als Haversche und als Volkmannsche Kanäle zu finden. Sie befinden sich meistens im Wurzelteil und in den angrenzenden Zahnteilen. John Tomes beschrieb sie 1859 als Überbleibsel von Gefäßen im Zahn. Die Haverschen Kanäle kommen in jungen Zähnen nicht vor.

Molaren ist der Fachbegriff für die "zuwachsenden Zähne", also die bleibenden Zähne, die je nach Veranlagung ab dem sechsten Lebensjahr beginnen zu wachsen die langsam ausfallenden Milchzähne ersetzen. Die Prämolaren sind die vorderen Backenzähne und die "12. Jahr Molaren" sind die Zähne, die zwischen dem 12. und 14. Lebensjahr dahinter wachsen.

Mundflora heißt die Gesamtheit der Kleinstlebewesen in unserer Mundhöhle. Solange die Mundflora gesund ist, besteht ein relativ geringes Kariesrisiko. Steigt allerdings die Zahl der schädlichen Bakterien in der Flora, z.B. beim Essen, so erhöht sich auch rapide die Gefahr von Karies.

Mundspülungen sollte derjenige verwenden, der das Bakterienwachstum in seiner Mundhöhle so weit wie möglich reduzieren will. Meistens bestehen sie aus Flouriden, manchmal auch aus Chlorhexin. Letzteres sollte der Gesundheitsbewusste allerdings nicht zu häufig verwenden, weil es bei längerem Gebrauch die Zähne verfärbt.

Mundwasser dienen der Erhaltung der Zahnhygiene und der Erfrischung des Atems, ersetzen jedoch nicht das regelmäßige Zähneputzen.

Um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der www.Zahn-Design.de Web Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz OK